Zahlen, Daten, Fakten — und och wat för et Hätz. Ein datenjournalistisches Projekt


Wie war zu Cölln es doch vordem
Mit Heinzelmännchen so bequem!
Denn war man faul: ... man legte sich
Hin auf die Bank und pflegte sich.
(Ernst Weyden, 1826)
Author Archive
Der Veedelshausmeister

Der Veedelshausmeister

Andreas Breil ist Hausmeister. Allerdings betreut er nicht ein Haus oder einen Wohnblock, sondern gleich ein ganzes Viertel. Seit Anfang März ist Breil der Veedelshausmeister von Kalk-Nord.
Verschlungene Pfade: Ein Navi durch den Städtebau

Verschlungene Pfade: Ein Navi durch den Städtebau

Satzungs- und Feststellungsbeschluss, Architektenwettbewerb, W oder GE: Für die Ausdrücke der Stadtplanung wünscht sich der Laie ab und an doch mal ein Wörterbuch. Wie sind die Abläufe, wenn eine Stadt ein neues Gebäude bauen will? Wie kann meine Heimatstadt bestimmen, wo ein Gewerbegebiet hinkommt – oder doch eher Platz für neue Wohnhäuser?
Denkmal oder Abriss: Was wird aus der Fachhochschule?

Denkmal oder Abriss: Was wird aus der Fachhochschule?

Das IWZ der Fachhochschule ist sanierungsbedürftig und zu klein. Hochschule, Stadt und Eigentümer möchten einen Großteil des Gebäudes am liebsten abreißen und neu bauen. Dagegen wehrt sich der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. Er hält das Gebäude für denkmalschutzwürdig. Eine Entscheidung ist erst einmal nicht in Sicht.
Linke Zwei-Drittel-Mehrheit - wo die Kölner wohnen

Linke Zwei-Drittel-Mehrheit – wo die Kölner wohnen

Das Herz Kölns schlägt links des Rheins – eine provokante These: aber sie stimmt. Zwei Drittel der Kölner lebt auf der linken Rheinseite. Genauso sieht es im Kölner Stadtrat aus, von 90 Stadträten wohnen 61 auf der linken Rheinseite, nur ein Drittel von ihnen wohnt auf der “Schäl Sick”. Aus welchen Stadtvierteln wird Köln regiert?...